Golfen in Tunesien
In nächster Nähe zu Europa, das ganze Jahre über gesegnet mit einem milden Klima und aussergewöhnlich vielen Sonnentagen. Zehn grosse Golfplätze empfangen die Gäste und das in ganz unterschiedlichen Landschaften, die die Vielseitigkeit des Landes unterstreichen.

Die Plätze sind mit vier bis fünf verschiedenen Abschlägen eine Herausforderung für jede Spielstärke und die reizvolle Umgebung - Olivenbäume, Dattelpalmen oder Kakteen, schroffe Klippen, goldfarbene Strände und die kühle Meeresbrise - machen landschaftlich und spielerisch den besonderen Charme aus. Der kalifornische Architekt Roland Fream, der sich für die meisten tunesischen Courses verantwortlich zeigt, hat aus jedem Platz einen Meisterschaftskurs gestaltet. Tunesiens Golfplätze basieren auf perfektem Design, um allen Niveaus gerecht zu werden. Die Clubhäuser sind komfortabel und gut ausgestattet. Sie befinden sich inmitten der grossen Ferienorte, so kann der Gast von einer beachtlichen Auswahl an Unterkünften, wunderbaren touristischen Sehenswürdigkeiten und Freizeitmöglichkeiten profitieren. Der Golfaufenthalt wird so zu einem intensiven Urlaubsgenuss. Und der Zauber des grossen Südens offenbart sich all denjenigen, die sich für die Insel Djerba oder die Oasenstadt Tozeur entscheiden.

Rund 260'000 Golfer besuchen jährlich Tunesien. Die Green-Fees der zehn landschaftlich beeindruckenden und spielerisch herausfordernden Plätze liegen zwischen 35 und 60 SFr. Die meisten Courses hat der kalifornische Architekt Roland Fream entworfen und mit jedem Platz einen Meisterschaftskurs gestaltet, dessen Charme die natürlichen Gegebenheiten wie Olivenbäume, Dattelpalmen oder Kakteen, schroffe Klüfte und die kühle Meeresbrise ausmachen.

Golfen und Golfplätze in Tunesien
Zum Blättern in der Broschüre klicken Sie bitte auf [Expand]
Golfplätze in Tunesien (weitere Beschreibungen in der Broschüre)
Tabarka: Tabarka Golf Course
Der Tabarka Golf Course (Details unter dem grünen Golf-Button rechts) liegt im Herzen der grünsten Region von Tunesien. Das Terrain ist aussergewöhnlich: Pinienwälder, Teiche und Sanddünen umranden die Berge und überschauen eine wunderbare maritime Landschaft. Der Tabarka Golf Course ist weltweit einer der wenigen Plätze, die von so einer aussergewöhnlichen, landschaftlichen Lage profitieren können. Der Parcours wurde von Ronald Fream konzipiert. Sein Lauf und seine technische Feinheit sind sehr vielfältig und werden somit allen Handicaps wie auch Organisatoren von Turnieren gerecht. Das Loch Nummer 7 ist eine ganze besondere Seltenheit. Es liegt direkt am Meer und kann so von der natürlichen Lage der Dünen und Felsen profitieren.

Küste Karthago: Golf de Carthage
1927 wurde der Golfplatz Golf de Carthage gebaut. Er gehört zu den ersten Afrikas überhaupt. Die alten Gebäude im typisch tunesischem Stil und die üppige mediterrane Vegetation - Pinien, Zypressen, Mandarinenbäume, jahrhundertealte Eukalyptusbäume - verleihen ihm einen ganz besonderen Charme: 1991 wurde der Golfplatz nach einem Design des Architekten Yves Bureau renoviert. Hinzu kamen zwei künstliche Seen. Der Golf de Carthage ist ein Technikparcours, der Fertigkeit und Präzision verlangt.

Hammamet: Golf Citrus & Yasmine Golf Course
Ganz in der Nähe des Meers und der Hotels von Hammamet liegen die beiden von Ronald Fream konzipierten Golfplätze ‚Golf Citrus' und ‚Yasmine Golf Course' inmitten einer schönen Landschaft, deren Klima zu jeder Jahreszeit angenehm ist. Die Gegend ist bekannt für seine Pinienwälder, den Olivenhainen und den Obstbäumen, für seine wunderschönen Strände und den Charme seiner Altstadt.

Der Citrus Golf Course ist ideal für Spieler jeglichen Niveaus mit zwei 18 Loch Plätzen verschiedener Schwierigkeitsstufen. Hier gibt es auch eine Golfakademie mit vielen Trainingsmöglichkeiten. Der Golf Yasmine verführt durch seinen Meeresblick und die besonderen Hindernisse, die selbst für die abgehärtesten Spieler eine Herausforderung darstellen. Die beiden Meisterschaftsparcours nutzen perfekt die natürlichen Beschaffenheiten des Ortes. Zwischen dem Parcours ‚Les Oliviers' mit seinen breiten Fairways von sanfter Brise umgeben und dem Parcours ‚La Forêt', der etwas schwieriger ist und der sich zwischen Pinien den Hügeln empor schlängelt, findet jedes Handicap das Seine. Ruhige und anspornende Parcours samt einem 9 Loch Compactplatz und einer grosszügigen Driving-Range.

Der Yasmine Golf Course, ein Parcours der durch grosse Feinheit und ungewöhnlichen Schwierigkeitsgraden besticht. Hier kann man wunderbare Ausblicke auf das Meer und die typische Landschaft der Gegend um Hammamet geniessen. Aufgrund der zahlreichen Abschläge können Golfer aller Niveaus hier spielen.
Port El Kantaoui: El Kantaoui Golf Course
Der El Kantaoui Golf Course liegt im Herzen des Ferienortes Port El Kantaoui, ganz in der Nähe der Marina. Dieser renommierte Golfplatz wurde von einem Team internationaler Architekten realisiert. Hier finden viele Meisterschaften statt, wie zum Bespiel das jährliche Turnier "Tunisian Senior Open". Der Platz ist in zwei Meisterschaftsparcours aufgeteilt, die jeweils auf einem landschaftlich unterschiedlichen Terrain liegen: der "Sea Cours" zeigt einen flachen Parcours am Meer, der ‚Panorama Course' schlängelt sich zwischen Hügeln entlang und bietet einen Panoramablick über den ganzen Ferienort. Der Golfplatz ist gut an die Umgebung angepasst. Elemente wie alte Brunnen, historische Bewässerungskanäle, Olivenbäume, Granatäpfelbäume und jahrhundertealte Palmen wurden beibehalten. Zahlreiche neue Bäume wurden zusätzlich gepflanzt. Diese gut gestalteten Parcours sind ideal für Spieler jeden Niveaus.
Monastir: Palm Links Golf & Flamingo Golf Course
Unweit des internationalen Flughafens von Monastir und der Marina, unweit des Ribats, einem majestätischen Festungskloster aus dem Mittelalter, liegen die beiden Golfplätze Palm Links und Flamingo, die in ihrer Konfiguration und ihrem Stil nicht unterschiedlicher sein könnten. "Palm Links" liegt gegenüber den Hotels. Der flache Platz geht auf den Architekten Chris Pitman zurück und ist vom schottischen Stil geprägt. Von Gräsern bedeckte Dünen, Olivenbäume und Palmen, zahlreiche Seen und Bunker machen das Ambiente dieses Parcours aus, der über drei Löcher am Meer verfügt und für jedes Niveau bespielbar ist. Im Unterschied dazu ist der Golf Flamingo - er wurde von Ronald Fream konzipiert - bekannt für sein sportliches und technisches Naturel. Er liegt wunderbar auf einem von zahlreichen Olivenbäumen bedeckten Plateau mit wellenförmigen grünen Tälern und Terrassen. Von hier aus hat man einen grandiosen Blick auf die Bucht. Dieser Parcours ist perfekt für Spieler mit höchsten Anforderungen. Der Palm Links Golf Course liegt zwischen Monastir und Sousse, wenige Minuten entfernt von den Hotels und den Stränden und erstreckt sich über ein natürliches Terrain von Dünen und Palmen. Der Parcours ist wie ein Links konzipiert. Drei Löcher liegen am Meer. Dazu gehören eine Golfakademie mit zahlreichen Zusatzmöglichkeiten, die den angenehmen Rahmen für Übungsstunden und Workshops schafft.
Monastir: Flamingo Golf Course
Beim Flamingo Golf Course müssen Spieler präzise und kraftvoll spielen, um an das Ende dieses Parcours zu gelangen. Die Fairways werden von Schluchten überragt, schlängeln sich Hügeln empor und bewegen sich vorbei an Weiher. Auch muss man sich dem Wind und der breiten Wasserhindernisse, die klug angelegt worden sind, bewusst sein. 5 Abschläge pro Loch lassen jedoch verschiedene Spielniveaus zu. Die Driving-Range, die auf einem Felsen über einem Weiher liegt, ermöglicht einen traumhaften Blick auf den gesamten Golfplatz.
Djerba: Djerba Golf Club
Der Djerba Golf Club wurde von dem Architekten Martin Hawtree konzipiert und erstreckt sich zwischen Meer und Strand in einer von Palmen besetzten Landschaft, die ganz typisch für die Insel Djerba ist. Das Ambiente ist wunderbar exotisch. Hier verbindet sich maritimes Klima mit den Anfängen der Sahara. Der charmante Golfplatz liegt in der Hotelzone und ist ideal fürGolfer jeglichen Niveaus. Der Parcours besteht aus drei 9 Loch Plätzen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Man kann verschiedene Kombinationen auswählen, umsich so an alle Spielniveaus anzupassen. Der erste 9 Lochplatz, "Les Acacias" ist ideal für Anfänger, die beiden anderen haben durchaus das gewisse Etwas für erfahrene Spieler: Hier erwarten sie Sandroughs, so manche recht geraden Fairways sowie der starke Wind vom Meer. Ganz besonders ist das auf dem 9 Loch Platz "LaMer" zu spüren. Er liegt genau am Meer.
Tozeur: Golf Des Oasis
Am Rande der Wüste, inmitten einer grandiosen Landschaft und warmen Temperaturen liefert der jüngste Golfplatz Tunesiens "Golf Des Oasis", eine unvergessliche Erfahrung. Er liegt gegenüber den Palmenhainen von Tozeur, die zu den Schönsten des Landes gehören. Inmitten von Palmen befindet sich der von Ronald Fream konzipierte 18 Loch Golfplatz, der über und über mit Canyons und Felsen besetzt ist und somit ganz natürliche Hindernisse liefert. Die 25 ha Rasen werden durch recyceltes Wasser bewässert, um den Grundwasserspiegel zu erhalten. Das Loch N°3 ist schwierig und von Schlingpflanzen umgeben. Hier könnten so einige emotionelle Momente aufkommen. Man kann dieses Loch von 9 Abschlägen aus spielen. Das Clubhaus ist eine wahrhaftige Oase der Ruhe und der Frische und bietet den Spielern einen Raum zum Entspannen, in typischem Saharaambiente. Wunderbare Hotels liegen in nächster Nähe zum Golfplatz. Der internationale Flughafen von Tozeur ist nur ein paar Kilometer weit entfernt, die Landschaft ist unglaublich. Hier hat man alles, um einen aussergewöhnlichen Golfaufenthalt zu geniessen.
Impressionen der Golfplätze in Tunesien
Allein acht tunesische Stätten wurden von der UNESCO zum Weltkulturerbe geadelt. Neben der Kultur, die buchstäblich Bände zu füllen vermag und attraktiven Möglichkeiten für beispielsweise Wellness-Urlaub, kommt im nördlichsten Land Afrikas auch der Golfsport nicht zu kurz. Dafür sorgen schon die zahlreichen unterschiedlichen Parcours in einer Landschaft, die zu gleichen Teilen spielerische Herausforderung wie auch sportlichen Anreiz verspricht.

Plätze wie der  "Tabarka Golf Course" ,im Herzen der grünsten Region von Tunesien, oder "Yasmine Golf Course" ,mit seinen ungewöhnlichen Schwierigkeitsgraden und Meeresausblick, sind natürlich jeweils mit Pro-Shop, Bar sowie Restaurants ausgerüstet.

Der Club "Golf de Oasis" kann mit Lage am Rande der Wüste sowie grandioser Landschaft inmitten von Palmen auftrumpfen. Doch dieser 18-Loch- Golfplatz ist nicht das einzige tunesische Golf-Schmuckstück, welches paradiesische Zustände für Golfer verspricht.